Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 7. Februar 2017

Na endlich, schluckst du oder schluckst du nicht?

Nun ein neues Jahr, ein neues Ich?
Vorsätze werf ich gleich über Board. Ich bin.
Ich muss nichts werden.
Du darfst und musst all das tun was ich will.
Das ist doch ein schöner Leitsatz für 2017.
Well, bevor das Jammertheater wieder anfängt warum ich so selten etwas blogge,
nun ich hab reichlich zu tun.
Meine Zeit kostet nicht nur alle 50 Minuten etwas, generell ist sie ein kostbares Stück,
mit dem ich verdammt geizig umgehe.
Es gibt nur wenige die in mein Leben dürfen - doch Loyalität, Beständigkeit,Treue und Liebe, findet man
heutzutage schwer in einem Menschen vereint. So möchte ich meinem Eigentum danke sagen.
Ein kleiner Schliff da und dort von der Madame und ich bin beeindruckt von eurem Potenzial als Mensch, als mein
Eigentum, als Mein Sklave.
Selten versteht es jemand, so mit dem Herzen zudienen. Eigenbedürfnisse so weit zurück zu stellen. Die Madame einfach mal
machen lassen und wenn sie will darf sie alles haben.
Das macht mich schon mächtig prächtig glücklich.
Keuschhaltung hat auch eine neue Begrifflichkeit bekommen.
Das Schönste dabei, ein stilles unausgesprochenes Vereinbaren das vor Selbstverständlichkeit nur so strotzt.
Ich bin eine fantastische Madame - weil ich fantastische Sklaven habe.
Gutes erkennt Gutes.
-
Ich denke es gibt für jeden - genau das was er sucht.
Die gewöhnliche Alltagssklaven Hure.
Die Feiertagssissy.
Der Stiefellecker der Findom abstößt aber nur so zu seiner Befriedigung kommt.
Abspritzschorschi, den das “perverse” schon mal geil macht - in der Mittagspause.
All jene die sonst niemanden finden, weil halt: zu hässlich, zu dumm, zu mainstream, zu abgefuckt.
Pseudo Trentsetter die alles ausprobieren müssen,
Mitläufer die das gerade super geilo hypo, “muss man erlebt haben” weil SCHITTY SHADES OF GREY &Co.
Alters Paniker, ich will jetzt sklave sein, aber weißt eh - so wie ich will.
-
Wir alle suchen “irgendwas” und “irgendwen” bis aus dem “irgend” seinen Namen tauscht mit Jemanden und Etwas.
Und hey, das ist okay solange wir suchen, solange wir uns einfach weiter bewegen.
Schon klar, manchmal geht es 3 Schritte voraus um dann genau 4 Schritte umzufallen, aber wir alle kennen den Moment wo wir eigentlich
nur aufstehen wollen und plötzlich leisten wir einen Stabhochsprung der Olympia reif ist.
Somit ist dieser Post - ein A für Anfang.
Wer auch immer du bist, der diese Zeilen ließt, was immer du suchst, mach es ganz oder garnicht.
Lass dich wenn dann auf die volle Breite(seite) ein.
Alles oberflächliche schieb einfach weg - und die Regel “nur weil das jeder so macht, kann ich das auch so machen” gilt hier nichts!
Lass dir Regeln aufstellen und tauch in wirkliche Freiheit ein.
Das Leben ist keine Einbahnstrasse, auch kein “Dauer” -Walletrape.
Ja, genau das möchte ich Suchenden, Neulingen empfehlen.
Das ist ein Rat und - kein Schlag.
Oft geht es darum für etwas das nur eine Sekunde lebt, jedoch unglaublich viel abgefordert hat bereit zu sein.
Ich wage es zu Versprechen - es lohnt sich. Das sind oft genau die 3 Sekunden wo die Welt stehen bleibt, wo alles genau richtig ist und man seinen Platz im Leben kennt. Wo alles in einem EINS wird.
Ja das wünsche ich uns allen, Wert und Wertigkeit bewusst zu unterscheiden.
Zu A wie Anfang gehört auch A wie Altes abarbeiten oder ablegen.
Nun für mich steht nach wie vor das Thema über Körperflüssigkeiten im Raum.
Ich hab ja jetzt schon öfters in meinen Posts darüber gesprochen.
Greade bei “uns” Gleichgesinnten ist dies ein unumgängliches Thema.
Für mich persönlich liegt hier extrem geil und abstoßend sehr nah aneinander.
Ich bin wirklich gespannt wie ihr darüber denkt.
Vorab will ich dazu sagen:
Letztes Jahr, war es wichtig für mich - meinen Kopf ständig in ein Buch etc. zu stecken, Ablenkung war überlebensnotwendig.
Also weiß ich heute wie man Bäume veredelt, Bettwäsche selbst näht, sogar verhasste Bedienungsanleitungen waren ein willommenes Übel.
Beim Gassi gehen mit dem Hund, ging ich im 7ten an einem Samstag durch einen Flohmarkt  - natürlich hat die Madame über all die Leute geflucht, die Fetzen die eh keine Sau mehr haben will usw. Dann bin ich zwangsgedrungen im Fussmarschstau gestanden und tja Bücher und die Madame das ist so eine Magische Verbindung. Ein Tisch voll mit 1 euro büchern teilweise Original Verpackt.
JA DA HAB ICH ZUGESCHLAGEN! (und gleichzeitg den Moment gehasst keinen Trägersklaven dabei zu haben).
Von Bastelbüchern bis hin zu einer sehr komischen Interpretation der Nibelungen tat sich dann ein “Büchlein” auf, welches sich mit Körperflüssigkeiten beschäftigte. Ich kann für diesen Schund keine Werbung machen sonst würde ich den Titel sagen.
ABER DIESES HIRNVERBRANNTE ARSCHLOCH - das dieses Büchlein geschrieben hat - sollte jedem der eine Seite davon ließt, jedesmal einen Euro zahlen müssen.
Das Problem mit solch einer Lektüre ist, du kannst dann nicht mehr wegschaun, du willst die Karre an die Wand fahren und es zuende lesen.
Ich hab mich dann entschieden das Buch nur noch beim Kacken zu lesen, weil es einfach so gut passte.
Und es bedurfte nur 3 Sitzungen weil es kaum seiten hat.
Fazit:
Ich fing an über meine persönliche Sicht der Dinge auf dieses Thema zu hinterfragen.
Unterhilt mich mit befreundeten Dominas, Findoms, Fetisch Leute usw.
Ja, ja alles hat was gutes im Leben - ein Jauchzer für die Optimisten.
Naja anfänglich beschrieb der Autor die Begriffe wie Ns, Kv, usw.
Für Neulinge.
Dann folgten 2 - 3 Erfahrungsberichte, danach nur schund und surreale Pornogeschichten die der Autor einem so auftischt als wären sie tatsächlich so passiert, was schwachsinn ist und auch anatomisch unmöglich.
Zum Vergleich:
Mit 15 hab ich mal einem Kerl eingeredet dass ich jetzt genau 18mal hintereinander gekommen bin weil er so gut und toll ist. Die Wahrheit, er hat nichtmal meine richtig geleckt, was mir in dem moment egal war, weil ich somit für 2 Monate einen Gratis Chaffeur, Sponsor und Depp für alles hatte. Am ende dachte der arme, dass ich am Nacken “magische” Stellen habe die mich durch Sanfte Massagen mit Zunge und Fingern zum Vaginalen Orgasmus bringen.  Im Schwimmbad sah das lustig aus, als er mir mit steifer zunge den nacken massierte. Der Punkt ist - er war nicht mal extrem dumm, aber empfänglich für Manipulation.
Hingegen das Buch und die Traumvorstellungen des Autors nicht mal gegen Bezahlung geglaubt werden würden. Auch nicht durch Hypnose, nein auch ich würde so einen schwachsinn niemanden überzeugt beibringen können.
Also jetzt hab ich diesen Pudelroten Elefanten sehr groß werden lassen:
Hauptsächlich geht es darum wie der Autor seine Schwiegermutter und ihre Freundinnen befriedigt und alles an körperflüssigkeiten aufnimmt unter der beobachtung und aufforderung seiner frau, die dann doch auch devot ist ooooch scheiße halt. Auf jedenfall, sind ur plötzlich 70ig jährige Damen vom Kaffeekränzchen ganz geil darauf ihm alle Körperflüssigkeiten die es so gibt und Körpereigene Produkte
zu geben. So als hätten sie 70ig jahre nur auf ihn gewartet. - Nun Klar war ich mit Schwachsinn meine. Diverse Posen sind auch für 20ig jährige unmöglich die er beschreibt - höchstens er hatte mit acht 70ig jährigen Schlangenfrauen zu tun. Doch das bezweifele ich jetzt mal.
Okay.
Also ich hab etwas herausgearbeitet und würde mich freuen wenn ihr die Umfrage macht, so ehrlich wie möglich.
Es bleibt ja eh anonym.
Hier zur Umfrage:
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSebJEuT5L-JiFKGBiLMa_tz11HnALlNCaMd2IpSfXCky72avQ/viewform?c=0&w=1
Ehrlich Antworten ansonsten gleich bleiben lassen!
Ps.: Auch über die Main Page: http://miss-thea.online

xoxo
Madame T.
Umfrage bitte Teilen - damit ich auf die Mindestanzahl von 150 Leuten komme!