Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 25. Oktober 2016

A broken Toe is a dirty hoe!

A broken Toe is a dirty hoe!


Nun, warum ich mich nicht solange gemeldet habe liegt nicht ausschließlich an meinen Gebrochenen zehen und Mittelfuß, sondern natürlich auch am Stress. Jedoch der Hauptgrund - war die fehlende Motivation.
Ich muss doch nicht stehts und ständig um was bitten, ich setzte gute Manieren einfach voraus. Da sich an meiner Wishlist - minimal etwas geändert hat (ausgeschlossen sind da meine treuen Diener, denen man nichts einsagen muss), dachte ich mir - na gut “alle freuen sich  - dass ich wieder da bin” - und dann nicht mal ein welcome back geschenk?
Es wär ja auch nicht die Tragik gewesen mir einen Gutschein zu senden. Von Amazon bis Zalando ist da einiges drinnen.
Nun hier ein kleines Bildchen vor dem Liege Gips:

Ja das ist eine meiner Besonderen Gaben. So weiß ich dann wenigstens zukünftig wie es sich anfühlt wenn ich meinen Heel fest gegen deinen Mittelfuss presse.
Naja genug gesudert. Heute schreib ich wieder für mich. Eigentlich hab ich ja schon die Umfrage und alles fertig. Doch die gibts dann, und das ganze umfassende Thema dazu, sobald man(N) mir guten Willen zeigt.
Abgesehen davon, jetzt mit meinem “Hobbitfuß” sehne ich mich nach kleinen Aufmerksamkeiten.
Ich stelle fest, ich rauche heute schon wieder so besonders viel. Meine Stummeln und asche hab ich jetzt begonnen in kleinen Portionen in Plastikbeutel zu verpacken. Zur Post komm ich jetzt nur einmal in der Woche, also muss auf die Sklavennahrung diesmal etwas länger gewartet werden.
Was sonst noch so grad ist und war:
Meinem Kuschelwuschelpopschi Sklaven wünsch ich jetzt gleich mal gute Besserung und bis Später!
Philipp auf dich wartet ein Task.
Natürlich meine spezial Idioten Bewerber sind schon bisserl klüger geworden. Bei den fakebewerbungen schaffen sie es jetzt schon nicht immer den gleichen/sehr ähnlichen Namen zu nennen.
Da hab ich mir tapfer und stolz auf die Schulter geklopft, für den Beitrag den ich da an der Gesellschaft geleistet hab.
Wer sich den Spass erlaubt hat mich auf der Flirt Landwirtseite einzutragen -  herrrlichst, ich hab so LACHEN müssen. Die Zuschriften waren im Grunde sehr witzig und auch nett. Natürlich haben sich auch 2 oder 3 Dorftrottel gemeldet. Und die Abkürzung für Natursekt als etwas Rechtes ausgelegt.
Aber da solche Annocen unter “seriösen Flirtseiten” (LOOOL) nicht erwünscht sind, war der Spass auch bald wieder vorbei.
Nun zu etwas Wichtigem:
Die Madame prädigt nur einmal. Es gibt keine Zweite Chance.
Die sind mir jetzt mal alle aus meinen Seckeln gerutscht und als ich die dann so vor mir liegen sah - dachte ich - nein, für was? Das ist so wie mit dem Kaffee aufwärmen.
Also wenn ich dir etwas sage, dich auffordere oder dir etwas Befehle - dann frag nicht ob du das wirklich tun sollst. Und wenn ich dir 1000 mal das gleiche anschaffe. Mach es, oder lass es bleiben und zieh die Konsequenz daraus.
Wünsche an die Madame
Ja das wiederspricht sich ja von selbst? Solange man um seinen Platz weiß, und mich etwas kennt, der weiß dass man mit mir über vieles/alles reden darf - doch am Ende entscheide ich.
Selbst wenn es eine total irrationale Entscheidung ist. Darfst du nur, ja Madame sagen, gerne.
Ratschläge und “durch die Blume”:
Danke nein. Wenn dann Frage ich selbst nach, und kann auch zugeben wenn ich etwas nicht weiß. Das ist keine Schwäche sondern Charakter. Und zu den lieben Drehbuchautoren - als ob ich was drauf geben würd wie du gern abspritzen würdest. LOL.
Das ist gleich ein nettes Thema.
Die Fettsau, ist ja nicht die einzige Sau die nur noch unter extremen Bediengungen hart und abspritzen kann. Ganze Drehbücher werden verfasst. Man stelle sich vor, die auserwählte (möglichst dumme und billige Herrin) über nimmt dann in diesem traurigen Theaterstück die ihr zugeteilte Rolle.  Wenn sie halbwegs was getaugt hat, dann wird sie weiter bearbeitet und “eingeschult” - so bis man dann die “geformte Herrin” hat. Da kann man nicht mehr nur von “Topping from Bottom” sprechen, ne - das ist derartigst abgefuckt dass ich echt mal eine Kerze für diese Wichskrippeln anzünde - sofern es meine Zeit erlaubt.
Weiters können diese WIchskrippeln mit Emotionen kaum bis garnicht umgehen. Ich würde es jetzt nicht als Zwangsstöhrung bezeichnen, sondern viel mehr als billigen Selbstbetrug. Die Fettsau war so ein kleines Experiment - jemand der nie irgendwelche Emotionen aufbauen wollte. Sich nie wirklich öffnen wollte - und zack dann ist es doch passiert. War ja klar ;) Totale überforderung mit jedem Funken von Gefühlen. Vielleicht wird das auch mal eines meiner Fallbeispiele. Ich bin mir nämlich garnicht so sicher ob es da nur um “Kinks” geht - sondern auch vielmehr über passive Autoagression und absoluter Abgestumpftheit.
Ja ich denke ich werde einen Bericht darüber schreiben, der dann auf der Hauptseite zu Lesen sein wird. Natürlich nur mit Zugang.
Frag dich selbst mal, wie weit du in deinem Kopf gehst wenn du dir heimlich einen hobelst - damit du endlich druck ablassen kannst?
Reflektiere ob es immer “mehr” werden musste um richtig geil zu sein und vorallem in welche Richtung: physisch oder psychisch. Und ob es Szenarien gibt auf die du heute keinen mehr hochkriegst oder feucht wirst?
(sorry ich vergesse immer das Damen auch meinen Blog lesen - worüber ich mich super total freu!!!)
Wie oft fühlst du dich dann erleichtert und gelöst danach, wie oft einfach nur dreckig - und sollte eine Erinnerung daran im Alltag auftauchen: Schüttelst du dann schnell den Kopf um den unangenehmen, ja fast peinlichen Moment abzuschütteln - oder zieht sich ein Blitz aus purer Lust und Leidenschaft und Geilheit durch dich hindurch so dass du sofort wieder könntest.
Ja du, jeder ist aufgefordert der mag mir einen kleinen Bericht zu schicken. Überskontaktforumlar - in den Betreff einfach: Cumreport schreiben. Anonym oder mit Namen ganz egal.
Nun etwas schönes:
Stefan danke für den Friseur ;) (ja sie sind ein bissl kürzer - minimal)
So jetzt noch ein bissl gekeppel:
Ja, ich bin nicht autoagressiv - ich bin halt ein Potscherl das tatsächlich nur mit Heels ordnetlich gehen kann - Schlapfen oder Flacheschuhe brignen mich oft zum Stürzen. Ich bin erst ein einziges Mal mit Highheels so blöd gefallen dass ich mich verletzt hab. Das ist lange her. Mit Flip Flops bin ich scho öfters zu fall gebracht worden, auch oft ohne Eigenverschulden, weil irgendein Arschkind dir hinten draufsteigen muss. Somit ist das halt auch ein bisserl ein Teil von mir. Um so besser für jeden Sklaven der seine Madame betütteln und versorgen will.
Warscheindlich liegt es aber auch daran, dass mein Leben einfach spannend ist. Wer aktiv durchs Leben geht neigt vll auch öfters dazu als wenn man die 100000 Murmeltiertage in bestimmter Routine und Ablaufsgetreu hinter sich bringt.
Ansonsten - Halloween. Ich ewarte von meinen Sklaven nette Kostüme - aber mehr davon privat.
An alle die den Blog lesen und sich gerne kinky - fetish  - halloween mässig presentieren möchten. Foto senden oder Link mit einverständnis dass ich es hier poste und dann wird sich das auch hier wieder finden ;)
Ich freu mich jetzt schon.
Ansonsten heißt die Woche eher Trick or Treat - wer mir keinen Treat schickt der bekommt einen Tritt auf Baba nimmer wieder sehen.
PS: die einzellnen Listen findest du links bzw rechts oben im blog - oder auf der Hauptseite unter Tribute.
xoxo Madame T. not the Hoe but with broken Toes.